<<< >>>
17.05.2016 NPD Kreisverband Lübeck - Ostholstein

Schon wieder eine Mauterhöhung

 

Als der Herrentunnel im Sommer 2005 eröffnet wurde, kassierten die Betreiber eine Maut von 0,90 Cent pro Durchfahrt. Bereits damals gab es einen Aufschrei in der Bevölkerung, denn in der Planungsphase versprach der damalige Bürgermeister Bouteiller, daß die Maut 1 DM (!!!) nicht überschreiten wird. Unter dieser Vorgabe stimmte damals die Bürgerschaft mit deutlicher Mehrheit für den Bau des Tunnels. Vermutlich haben viele damalige Abgeordnete den Vertrag mit dem Betreiber nicht vollständig gelesen und einzig auf das Wort des Bürgermeisters vertraut.

 

mehr lesen
11.05.2016 NPD Kreisverband Lübeck - Ostholstein

Ehrendienst in Lübeck

 

Der 8. Mai ist kein Tag der Befreiung. Als Nationalisten wissen wird, daß am 8. Mai nicht nur der 2. Weltkrieg mit der Kapitulation der deutschen Wehrmacht endete, sondern auch die Unterdrückung des deutschen Volkes begann. Wir freiern nicht, sondern gedenken an diesem Tag den gefallenen deutschen Soldaten.

 

mehr lesen
24.04.2016 NPD Kreisverband Lübeck - Ostholstein

Steuergeldverschwendung für Asylanten

 

Bereits im Januar berichteten wir über eine Notunterkunft in einem ehemaligen Baumarkt, für welche die Stadt über 400.000 Euro investierte, obwohl nur ein Mietvertrag für ein halbes Jahr abgeschlossen werden konnte. Ohne eine Option auf Verlängerung! Es ist unverantwortlich, bei einem so kurzfristigen Mietvertrag solche Summen zu investieren. Rechnet man den Betrag einmal herunter, so kostet der Ausbau dem Steuerzahler knapp 2250 Euro am Tag!

 

mehr lesen
21.02.2016 NPD Kreisverband Lübeck - Ostholstein

Demenzkranke müssen Asylanten weichen

 

Es ist eine Meldung, die fast unglaublich scheint, doch leider bittere Realität ist. Bewohner eines Pflegeheims in Eutin wurden ausquartieret, um Platz für minderjährige Asylanten zu schaffen. Ab dem 18. Dezember vergangenen Jahres führte das Pflegezentrum des DRK an der Waldstraße umfangreiche Renovierungsarbeiten durch. Dafür mußten demenzkranke Bewohner vorübergehend ihr gewohntes Wohnumfeld verlassen.

 

mehr lesen
02.02.2016 NPD Kreisverband Lübeck - Ostholstein

Nationaldemokraten begrüßen die Wahl von Ludger Hinsen zum Innensenator

 

Auf der Bürgerschaftssitzung im Januar wurde der Jurist Ludger Hinsen zum Innensenator gewählt. Daß ein NPD-Politiker in Leipzig Lugar Hinsen 2013 als Kandidat vorschlug, hatte durchaus sachliche Gründe, mit denen sich die Medien jedoch nie auseinandersetzten. In Leipzig kandidierte damals ein Politiker der Linkspartei, der besonders in der Asyl- und Ausländerpolitik für seine liberale Haltung bekannt war.

 

mehr lesen
25.01.2016 NPD Kreisverband Lübeck - Ostholstein

Über 400.000 Euro für eine kurzfristige Notunterkunft

 

Daß die Hansestadt Lübeck, zumindest wenn es um sogenannte Flüchtlinge geht, das Geld mit vollen Händen ausgibt und sich dafür sogar weiter verschuldet, ist hinlänglich bekannt. Um in den Wintermonaten keine Turnhallen dauerhaft belegen zu müssen, errichtet die Stadt in dem leerstehenden Gebäude des Praktiker-Baumarktes eine Unterkunft für Transitflüchtlinge. Auf den ersten Blick keine schlechte Idee, da das Gebäude ohnehin nicht genutzt wird.

 

mehr lesen
05.01.2016 NPD Kreisverband Lübeck - Ostholstein

Schöne Bescherung und verspätetes Weihnachtsgeschenk !

 

Auch in den Tagen zwischen Weihnachten und Neujahr ist die Asylantenflut in Lübeck allgegenwärtig. Neben dem Containerdorf auf dem Volksfestplatz, in dem derzeit 1.500 Asylanten untergebracht sind, plant das Land Schleswig-Holstein eine weitere Erstaufnahmeunterkunft für bis zu 2.000 Asylanten neben der Neubausiedlung Rothebek an der Kronsforder Landstraße. Die Proteste der Anwohner wurden ebenso vom Tisch gefegt, wie der ursprüngliche Bebauungsplan, der dort nur Einfamilienhäuser vorsah.

 

mehr lesen
28.12.2015 NPD Kreisverband Lübeck - Ostholstein

Gemeinsame Weihnachtsfeier am 12. Dezember 2015

 

Während sich das rote Gesocks in Schwarzenbeck blamierte – eine Handvoll selbsternannter Anarchisten veranstaltete einen Demozug gegen „Nazis“ – genossen die nationalen Kräfte der NPD aus Schleswig-Holstein unbeeindruckt ihre Weihnachtsfeier ganz in der Nähe. Frau Holle hatte rechtzeitig für die richtige Kulisse gesorgt.

 

mehr lesen
03.12.2015 NPD Kreisverband Lübeck - Ostholstein

Sicherheit der Bürger in Gefahr?

 

Seit Jahren werden besonders in den ländlichen Regionen Polizeistationen zusammengelegt oder geschlossen um Kosten zu reduzieren. Der damit verbundene Personalabbau bei der Landespolizei wurde erst in den vergangenen Monaten dank der Asylantenflut gestoppt, da derzeit Personal rund um die Asylantenheime benötigt wird. Nicht etwa um die einheimische Bevölkerung zu schützen, sondern vorrangig zum Schutz der Unterkünfte und für die "Besonderen Aufbauorganisation Flüchtlinge“.

 

mehr lesen
27.11.2015 NPD Kreisverband Lübeck - Ostholstein

Einbruchserie in Dannau (Ostholstein)

 

In den vergangenen Monaten kam es in der beschaulichen Ortschaft Dannau vermehrt zu Wohnungseinbrüchen. Seit März gab es, laut einem Bericht der Lübecker Nachrichten, 8 Einbrüche in dem 400-Seelen-Dorf. Die Bürger sind besorgt. „Ich habe Angst um meine Familie. Wenn Fremde ins eigene Haus eindringen, dann ist das eine echte Bedrohung.“, so ein Anwohner

 

mehr lesen
29.09.2015 NPD Kreisverband Lübeck - Ostholstein

 

Frank Rennicke zu Gast in Lübeck

 

Im September besuchte der bekannte Volkssänger Frank Rennicke für einen Liederabend die Hansestadt Lübeck. Über 2 Stunden lang spielte er sowohl neue bisher unveröffentlichte Lieder, aber auch altbekanntes Liedgut, bei dem die Zuhörer mitsingen konnten.

 

mehr lesen
18.08.2015 NPD Kreisverband Lübeck - Ostholstein

 

Türkische Sprechstunde bei der Polizei

 

Einstellung von mehr Polizeibeamten mit so genannten Migrationshintergrund bei der Landespolizei. „Sie bilden die Vielfältigkeit der Gesellschaft in den Reihen der Polizei ab.“, so Breitner damals. Die Grünen forderten in diesem Zusammenhang eine Quote und wollten die Zahl der Polizisten mit Migrationshintergrund bis 2017 sogar verdoppeln. Diese Bemühungen der Landespolitik scheinen bereits erste Früchte zu tragen.

 

mehr lesen
12.08.2015 NPD Kreisverband Lübeck - Ostholstein

 

Homo-Ampel in Lübeck?

 

Es wird immer absurder. Nachdem eine sogenannte „Homo-Ampel“ bei unseren Nachbarn in Hamburg für Diskussionen sorgte, möchte nun auch Lübeck zum „Christopher-Street-Day“, mit einem solchen Ampelsignal für vermeintliche Toleranz, Offenheit und Akzeptanz von gleichgeschlechtlicher Liebe werben. Noch könnte die Lübecker Bauverwaltung die Notbremse ziehen und eine notwendige Aufnahmegenehmigung verweigern. Doch davon ist nicht auszugehen, denn Politiker aller etablierten Parteien übertreffen sich förmlich in ihrer „Gender-Politik“ und fordern gemeinsam sogar die sogenannte „Homo-Ehe“. Selbst die CDU in Schleswig-Holstein, die eigentlich vorgibt für den Erhalt des traditionellen Familienbildes und für konservative Werte einzustehen, hat erst kürzlich umgeschwenkt. Laut Fraktionschef Daniel Günther bröckelt der Widerstand gegen die Homo-Ehe innerhalb seiner Partei. Die CDU müsse sich für eine völlige Gleichstellung öffnen. „Alles andere läßt sich auch gar nicht mehr begründen“, so Günther.

 

mehr lesen
08.07.2015 NPD Kreisverband Lübeck - Ostholstein

Thomas Mann als Namensgeber der Lübecker Uni ungeeignet!

 

In einer Zeit, in der Straßen umbenannt werden und öffentliche Einrichtungen, wie Schulen und Kindertagesstätten, meist die Namen von Widerstandskämpfern der 30er und 40er Jahres des vergangenen Jahrhunderts tragen, ist es nachvollziehbar, daß auch die „Universität zu Lübeck“ eine historische Persönlichkeit im Namen tragen möchte. Sicherlich gibt es hinreichend Personen, die sich um den Universitätsstandort Lübeck verdient gemacht haben oder die zumindest einen Bezug zum medizinischen Schwerpunkt der Universität haben. Vermutlich waren diese Persönlichkeiten allerdings oft keine Widerstandskämpfer, sondern „nur“ gute Mediziner!

 

mehr lesen
20.06.2015 NPD Kreisverband Lübeck - Ostholstein

Neuer Aufkleber erhältlich!

 

Der NPD-Kreisverband hat einen neuen Aufkleber herausgebracht, der gegen eine Unkostenbeteiligung erhältlich ist.
Infos: info@npd-luebeck-ostholstein.de

 

20.06.2015 NPD Kreisverband Lübeck - Ostholstein

 

Kommentare über Asylanten unerwünscht!

 

Die Lübecker Nachrichten haben beschlossen, auf ihrer Facebook-Seite nicht mehr über Asylanten zu berichten. Es mißfällt dem Blatt, daß nicht alle Jubelhymnen für Asylanten positiv aufgenommen wurden. Kritische Meinungen zum Thema sind zukünftig nicht mehr erwünscht. Auf Ihre Fabebook-Seite stellt die Zeitung das so dar:

 

mehr lesen
08.05.2015 NPD Kreisverband Lübeck - Ostholstein

Ehrendienst in Lübeck

 

Am Morgen des 8. Mai war es auch für einige Aktivisten aus Lübeck eine innere Verpflichtung den Ehrendienst an einem Ehrenmal in Lübeck zu verrichten. Unkraut wurde entfernt, frische Blumen gepflanzt, ein Lebenslicht sowie ein Bild eines unbekannten Soldaten aufgestellt. Mit einer Gedenkminute für die gefallenen Deutschen Soldaten endete dieser kurze Arbeitseinsatz

 

mehr lesen

 

DS-TV

 

Verweise